Besuchen Sie unsere Galerie

Die Meisterschaft - Agenda

 

Ab Freitag ist Anreise, Zeltaufbau und Organisation. Damit nicht alles am Turniertag erledigt werden muss steht ab Freitag Mittag jemand als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Zum Auftakt der Meisterschaft am Samstag den 07. Juli 2018 findet die Waffenschau der Ritter statt. Hier können schon die ersten Punkte geholt werden. Die Richter werden die korrekte Ausrüstung von Ritter, Pferd und Knappe bewerten. Sollte es dabei Mängel in der vorgeschriebenen Ausrüstung geben, muß der Ritter mit Punktabzügen rechnen, die in die Wertungen am Samstag mit einfließen!

 

Im Anschluß daran führen wir die Knappenprobe durch. Die Knappen können hier Punkte für ihre Ritter sammeln. Die Aufgaben der Knappenprobe werden  am Freitag, den 06. Juli 2018 bekanntgegeben. Danach findet die offizielle Vorstellung der Ritter und Präsentation der Teilnehmer für das Publikum statt. Die Knappen müssen hier sowie vor jedem Auftritt ihre Ritter vorstellen. z.B.:

Kai von Coburg...
Im Jahre des Herren 1208 wurde Kai als zweiter Sprössling des Heinrich von Coburg geboren. Bereits in jungen Jahren erhielt Kai eine Ausbildung, die einem Ritter zuteilt wurde. Er lernte Kämpfen, Reiten aber auch die ritterlichen Tugenden, wie das Beschützen der Armen und Schwachen. Seine Kameraden schätzen den jungen Kai für seinen Schneid im Umgang mit dem Schwerte und wie er es verstand sein Pferd auch in den schwierigsten Situationen zu führen. Allerdings brachte sein loses Mundwerk, welches er zu später Stunde nach reichlicher Völlerei und Sauferei hatte, auch so mach blaues Auge ein. Jedoch kam der Tag, an welchem er die heimatliche Burg verließ. Sein Vater war zu Grabe getragen, seine Mutter hatte sich auf ihren Witwensitz zurückgezogen und Kai verspürte den Drang in die Ferne zu ziehen, da er nicht im Schatten seines älteren Bruders stehen wollte. Und so zog er durch die Lande und erwarb sich seinen Ruf durch die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Turnieren. Auch bestritt er ruhmreich zahlreiche Schlachten. Kai von Coburg hatte jedoch nach zahlreichen Schlachten und Turnieren den Wunsch sesshaft zu werden und so bot er seine Dienste dem Herren von Mosabach an. Durch seine jahrelangen treue Dienste übergab sein Herrn ihm das Lehen Scaflenze. Dieses Lehen erblühte unter der Führung des Kai von Coburg zu einem ansehnlichen Dorf.
Doch von Zeit zu Zeit zieht es ihn in die Ferne und dann könnt ihr ihn im ritterlichen Turney kämpfen sehen.

 

 

Nun folgt das eigentliche Turnier um den Titel des Baden-Württembergischen Meisters 2018.

 

Die Exerzitien werden in zwei Durchgängen absolviert, bei denen der Ritter eine möglichst hohe Punktzahl erreichen muß. Die Gesamtzahl der erreichten Punkte aus der Waffenschau, der Knappenprobe sowie den beiden Durchläufen im Exerzitien Reiten, entscheiden über die Teilnahme am Finale am Sonntag.

 

Der Sonntag beginnt mit dem Platzierungsturnier, bei dem alle Ritter, die das Finale nicht erreicht haben, um die Plätze reiten. Danach findet das Finale statt, bei dem der Baden-Württembergische Meister ermittelt wird. Sollten 2 oder mehr Ritter am Ende die gleiche Punktzahl erreicht haben, so müssen sich diese in einem Stechen messen.

 

Zum Abschluß der Veranstaltung folgt die Körung der Sieger!

 

Die genaue Zeiteinteilung wird nach Meldeschluß bekannt gegeben.

Wir achten aber darauf, daß die Veranstaltung rechtzeitig beendet wird, damit alle Teilnehmer frühzeitig zu Hause sind.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Badische Ritterschaft